Epithelgewebe • Definition, Arten und Funktion (2023)

Das Epithel ist eines der vier Grundgewebe im menschlichen Körper. Wie das Epithelgewebe aufgebaut und eingeteilt ist und was seine Funktion ist, erklären wir dir hier oder direkt im kurzen Video!

Inhaltsübersicht

  • Was ist das Epithelgewebe?
  • Epithelgewebe Aufbau
  • Basalmembran
  • Epithel Einteilung Überblick
  • Oberflächenepithelien
  • Drüsenepithel
  • Krankheiten
  • Muskelzellen
(Video) Was ist Epithelgewebe? │Dr. Dr. Damir del Monte│Encephalon Medizin Videos bei Lecturio

Was ist das Epithelgewebe?

im Videozur Stelle im Video springen

(00:15)

Das Epithelgewebe ist ein Gewebetyp, der aus einer oder mehreren Zellschichten aufgebaut ist.Unter einem Gewebe verstehst du Zellansammlungen, die jeweils eine ähnliche Funktion und Bauart besitzen.

Das Epithel kommt bei vielzelligen Lebewesen wie uns Menschen vor. Dort bedeckt es fast alle inneren und äußeren Körperoberflächen (Oberflächenepithel), beziehungsweise Drüsen (Drüsenepithel). So findest du Epithelien zum Beispiel auf der Haut,im Darm und in der Bauchspeicheldrüse.

Die Zellen in diesem Gewebe nennst du Epithelzellen.Sie bilden eine Art engen Fliesenteppich, da sie sehr dicht aneinander liegen. Wichtige Funktionen des Epithelgewebes sind Stofftransport, Schutz (Barriere) und Sekretion (Stoffabgabe).

Epithelgewebe • Definition, Arten und Funktion (1)

direkt ins Video springen

Epithel Definition

Das Epithel ist ein Gewebetyp, der die inneren und äußeren Körperoberflächen auskleidet sowie voneinander abgrenzt. Es stammt von allen drei Keimblättern.

Epithelgewebe Aufbau

im Videozur Stelle im Video springen

(01:07)

Epithelien sind an einer dünnen Schicht – der Basalmembran –befestigt und werden dadurch vom darunterliegenden Bindegewebe abgegrenzt. Zudem enthält das Epithelgewebe keine Blutgefäße.

Epithelgewebe • Definition, Arten und Funktion (2)

direkt ins Video springen

Die Epithelzellen bilden dabei die ‚Grundbausteine‘ des Gewebes. Du kannst dir eine Epithelzelle wie eine Fliese auf deinem Küchenboden vorstellen. Dabei unterscheidest du drei verschiedene Seiten, die du in diesem Fall Zellpole nennst.

  • apikale Seite (‚Apex‘ = ‚Spitze‘): Sie zeigt nach außen oder zum Lumen (Hohlraum) eines Hohlorgans. Letzteres nennst du auch luminal. Zusätzlich findest du hier verschiedene Formen von Ausstülpungen. Mit ihnen kann die Zelle unterschiedliche Aufgaben wie Oberflächenvergrößerung oder Stofftransport erfüllen. Du unterscheidest hier: Mikrovilli, Stereozilien und Kinozilien. Das wäre also die Seite der Fliese, auf der du läufst.
  • laterale Seite: Sie weist zu den benachbarten Zellen hin, wo sie Kontaktstellen bildet. Hier würden die beiden Fliesen aneinandergrenzen.
  • basale Seite: Sie ist an der darunter liegenden Basalmembran befestigt. Das wäre also die Seiteder Fliese, die auf dem Boden angebracht ist.

Da sowohl die laterale als auch die basale Zellmembran an umliegende Strukturen angrenzt, nennst du sie auch zusammenfassend basolaterale Membran.

Du bist gerade auf der Suche nach einem dualen Studium oder Ausbildungsplatz?Wir von Studyflix helfen dir weiter. ImStudyflix Ausbildungsportalwartenüber 20.000 freie Plätzeauf dich. Schau doch mal vorbei.

(Video) Aufbau & Funktion des Epithelgewebes 🧪 Unterscheidung des Stratums 🤓 Erklärung der Zellen & Haut

Du willst wissen, wofür du das ThemaEpithelgewebelernst? Über dasStudyflix Jobportalkannst du dich auf die Suche nach Praxiserfahrung begeben. Hier wartenüber 20.000Praktika, Werkstudentenstellen, Einstiegsjobs und auch Abschlussarbeiten auf dich. Schau doch mal vorbei.

Zellkontakte

im Videozur Stelle im Video springen

(02:06)

Die Epithelzellen sind über verschiedene Zellkontakte miteinander verbunden. Dadurch werdenein gegenseitiger Stoffaustausch und eine Kommunikation untereinander ermöglicht. Wichtige Zellkontakte sind:

  • Tight Junctions (Zonula occludens): Die Verschlusskontakte dichten benachbarte Epithelzellen ab, damit keine Diffusion von Stoffen stattfinden kann. So entsteht ein undurchlässiges Gewebe.
  • Desmosomen: Dabei handelt es sich um Haftverbindungen zwischen zwei Zellen. Zwischen den Zellen besteht dann ein Zellzwischenraum (Interzellularraum). Hier können sich Stoffe frei bewegen.
  • Gap Junctions: Die Kommunikationskontake ermöglichen den Austausch kleiner Moleküle zwischen den Zellen.
  • Hemidesmosomen: Sie sind in der Lage, die basale Zellmembran der Epithelzellen mit der extrazellulären Basalmembran zu verbinden.

Basalmembran

Die Basalmembran ist Teil der extrazellulären Matrix – quasi das‚Fundament‘.Auf ihr liegen die Epithelzellverbände auf, welche sie vom darunter liegenden Bindegewebe trennt. Die Basalmembran sorgt für Stabilität und dient als mechanische Barriere zum Beispiel zum Schutz vor Krankheitserregern. Du kannst sie dir als dünne Schicht vorstellen, die unter anderem aus kleinen faserartigen Bausteinen – den Fibrillen – undGlykoproteinen besteht.

Die Basalmembranist aus vier Schichten aufgebaut.

  • Lamina rara externa
  • Lamina densa (Basallamina)
  • Lamina rara interna
  • Lamina fibroreticularis

Epithelgewebe • Definition, Arten und Funktion (3)

direkt ins Video springen

Epithel Einteilung Überblick

im Videozur Stelle im Video springen

(02:27)

Je nach Organ kommen unterschiedliche Epithelarten vor. Zunächst kannst duzwischen Oberflächen- und Drüsenepithelien unterscheiden.

  • Oberflächenepithelien: Sie haben hauptsächlich eine Schutz- und Barrierefunktion.
  • Drüsenepithelien: Sie sind vor allem für die Bildung von Stoffen (Sekreten), wie Verdauungsenzymen, und deren Abgabe (Sekretion) zuständig.

Des Weiteren kannst du Epithelien anhand ihrer Zellform,der Anzahl der Zellschichten und des Gradsder Verhornung (Keratinisierung) einteilen:

  • Zellform: flach, isoprismatisch (kubisch) und hochprismatisch (zylindrisch)
  • Anzahl der Zellschichten: einschichtig, mehrschichtig, mehrreihig
  • Grad der Verhornung: unverhornt, verhornt

Epithelgewebe • Definition, Arten und Funktion (4)

direkt ins Video springen

Oberflächenepithelien

Oberflächenepithelien kleiden die äußeren und inneren Körperoberflächen wie Haut und Hohlorgane des Verdauungs-, Respirations- (Atmungsapparat) und Urogenitaltrakts (Harn- und Geschlechtsapparat) aus. Du kannst sie wie folgt noch weiter unterteilen:

Einschichtiges Epithel

im Videozur Stelle im Video springen

(02:58)

Wie der Name bereits verrät, besteht das einschichtige Epithel aus einer Zellschicht. Je nach Zellform kannst du hier noch verschiedeneEpithelarten unterscheiden.

Epithelgewebe • Definition, Arten und Funktion (5)

direkt ins Video springen

Einschichtiges Plattenepithel

Das Plattenepithel ist aus flachen Zellen aufgebaut, die du dir wie Fischschuppen vorstellen kannst. Diese glatte Epithelschichtkleidet vor allem innere Oberflächen aus. Da Plattenepithelien so dünn sind, erleichtern sie den Durchtritt von Stoffen.

Beispiele:

  • Endothel: Auskleidung von Blut- und Lymphgefäßen
  • Alveolarepithel: Ausbildung von Lungenbläschen (Alveolen)
  • Mesothel: Auskleidung von Hohlräumen

Einschichtig isoprismatisches Epithel

Das einschichtig isoprismatische bzw. kubisches Epithel besteht aus würfelförmigen Zellen — sie sind also gleich hoch bzw. breit. Die Funktion des Gewebes betrifftvor allem die Sekretion.

Beispiele:

  • Oberfläche des Ovars (Eierstock)
  • Nierentubuli
  • Drüsenausführungsgänge, z.B. von Speicheldrüsen
  • Auge (Pigmentepithel)

Einschichtig hochprismatisches Epithel (Zylinderepithel)

Das einschichtig hochprismatische Epithel besteht aus länglich-ovalen Zellen. Du bezeichnest es auch als palisadenförmig, da die Zellen aussehen wie viele nebeneinandergestellte Pfähle. Oft weist die apikale Oberfläche Zellausstülpungen zur Oberflächenvergrößerung auf. Hier sind aktive Transportvorgänge möglich.

Beispiele:

  • Darmschleimhaut (Darmepithel)
  • Magenschleimhaut
  • Gallenblase
(Video) Was sind Gewebe?

Mehrschichtiges Epithel

im Videozur Stelle im Video springen

(03:34)

Mehrschichtiges Epithelgewebe hat – wie der Name bereits vermuten lässt – mehrere Zellschichten. Aufgrundder Zellform der obersten Schicht unterscheidest du noch zwischen einem mehrschichtig plattenund einem mehrschichtig hochprismatischen Epithel. Wobei Letzteres sehr selten im menschlichen Körper vorkommt. Mehrschichtig platte Epithelien kannst du je nach Grad der Verhornung noch weiter unterteilen.

Epithelgewebe • Definition, Arten und Funktion (6)

direkt ins Video springen

Mehrschichtig plattes verhorntes Epithel

Verhornt bedeutet, dass über der letzten Zellschicht noch eine dicke Schicht aus abgestorbenen Zellen aufliegt. Sie bietet Schutz vor einer Austrocknung.Du findest die Epithelart zum Beispiel in unserer Haut, wo sie die oberste Hautschicht – die Epidermis – bildet.

Mehrschichtig plattes unverhorntes Epithel

(Video) 1. Woche: Epithelgewebe

Es kleidet innere Körperoberflächen aus, die immer feucht gehalten werden müssen. Das Epithel muss hier also Schutz vor Reibung und Verdunstung gewährleisten.

Beispiele:

  • Mundhöhle
  • Speiseröhre
  • Vagina

Übergangsepithel

Das Übergangsepithel oder Urothel kommt in Organen vor, die sich dehnen können. Der Name Übergangsepithel kommt daher, da die oberen epithelialen Zellen ihre Form verändern können, wenn es zur Dehnung des Organs kommt. Die Form der Zellen ist also immer nur um eine ‚Übergangsform‘. Sie wechselt zum Beispiel von kubisch im entspannten zu flach im angespannten Zustand.

Du findest das Gewebe in den ableitenden Harnwegen – also Nierenbecken, Harnleiter, Harnblase und im oberen Teil der Harnröhre.

Mehrreihiges Epithel

im Videozur Stelle im Video springen

(04:33)

Bei dieser Epithelart haben alle Zellen Kontakt zur Basalmembran, aber nicht alle zur freien Oberfläche (Lumen). Die Zellen, die die Oberfläche erreichen, sind hochprismatisch. Da die Zellkerne der jeweiligen Zelltypen auf einer unterschiedlichen Höhe liegen – also mehrere Reihen bilden – handelt es sich hier um ein mehrreihiges Epithel.

Beispiele:

  • Flimmerepithel (respiratorisches Epithel) in den Atemwegen
  • Nebenhodengang
  • Samenleiter

Drüsenepithel

Drüsen sind in der Regel spezialisierte Epithelzellen. Ihre Aufgabe ist es, Stoffe (Sekrete) herzustellen und sie dann abzugeben (Sekretion). Je nach Art der Stoffabgabe unterscheidest du zwischen der exokrinen und endokrinen Sekretion.

  • exokrine Drüsen: Sie sondern das Sekret nach ‚außen‘ ab, also an innere oder äußere Körperoberflächen. Beispiele sind Speicheldrüsen, Schweißdrüsen und Milchdrüsen.
  • endokrine Drüsen: Sie haben keinen Ausführungsgang und geben ihre Sekrete – die Hormone –in umgebende Blut- oder Lymphbahnen ab. Beispiele sind die Schilddrüse, die Nebenniere und die Hirnanhangsdrüse.

Merke: Die Bauchspeicheldrüse besitzt beide Drüsentypen. Ihr exokriner Teil gibt die von ihr gebildeten Verdauungsenzyme an den Darm ab. Ihr endokriner Teil bildet Hormone wie Insulin und Glukagon, und gibt sie direkt an das Blut ab.

Epithelgewebe • Definition, Arten und Funktion (7)

direkt ins Video springen

Krankheiten

Es können pathologische Veränderungen im Epithelgewebe auftreten. Hier haben wir ein paar Beispiele für dich aufgelistet:

  • Epithelien im Urin: Ist im Urin eine zu hohe Konzentration an Epithelien vorhanden, dann handelt sich wahrscheinlich um eine Harnwegsentzündung.
  • Papillome: Die gutartigen epithelialen Tumore kommen in den obersten Haut- oder Schleimhautzellen vor. Beispiel: Warze
  • Adenome: Darunter verstehst du gutartige epitheliale Tumore aus Schleimhaut oder Drüsengewebe. Er kommt am häufigsten im Magen-Darm-Trakt vor.

Muskelzellen

Einen der vier Hauptgewebstypen vielzelliger Organismen kennst du nun! Es gibt aber noch drei weitere: Bindegewebe, Muskelgewebe und Nervengewebe. Wir Menschen haben 650 Muskeln – aber wie sieht eigentlich unser Muskelgewebe aus? Das erfährst du im nächsten Video. Bis gleich!

Beliebte Inhalte aus dem BereichPhysiologie und Anatomie

  • Organisationsebenen BiologieDauer:04:32
  • AtmungsorganeDauer:04:50
  • Innere und äußere AtmungDauer:05:07

FAQs

Was ist Epithelgewebe einfach erklärt? ›

Epithelgewebe sind Schichten eng miteinander verbundener und dicht gepackter Epithelzellen. Sie bilden Grenzen zwischen der Außen- und Innenseite eines Körpers und zwischen einzelnen Körperkompartimenten. So kleiden diese Gewebe die menschlichen Blutgefäße aus und bilden Gänge und Schläuche im Inneren des Körpers.

Was ist eine Epithel? ›

Als Epithel bezeichnet man das aus allen drei Keimblättern stammende Grenz- oder Deckgewebe, das die inneren und äußeren Oberflächen des Körpers auskleidet und zu ihrer Umgebung abgrenzt. Es ist eines der vier Grundgewebe.

Wo gibt es Epithelgewebe? ›

Das Epithel- oder Deckgewebe ist ein Komplex aus flächenhaft angeordneten spezialisierten Zellverbänden ohne nennenswerte Interzellularsubstanz. Sie besetzen immer Grenzflächen des Körpers, d.h. sie befinden sich an der Hautoberfläche oder an der Innenseite von Hohlorganen.

Wie viele Gewebearten gibt es? ›

Insgesamt werden vier Gewebeklassen unterschieden: das Deckgewebe (Epithelgewebe), das Binde- und Stützgewebe (Bindegewebe, Fettgewebe, Knochen und Knorpel), das Muskelgewebe und das Nervengewebe.

Welche Grundgewebearten gibt es? ›

Übersicht der vier Grundgewebearten

Man unterscheidet im Körper vier Grundgewebearten: Epithelgewebe, Binde-/Stützgewebe sowie Nerven- und Muskelgewebe.

Wie sieht das Epithelgewebe aus? ›

Das Epithelgewebe sieht rosa, hellrosa bis weißlich aus. Um die Wanderung der Epithelzellen zu ermöglichen, ist die Wundoberfläche feucht zu halten. Deshalb zielt die Wundversorgung in dieser Wundheilungsphase darauf ab, die Wunde vor Austrocknung zu schützen. Die Wundauflage darf also keine Saugwirkung entfalten.

Hat Epithelgewebe Nerven? ›

Das Epithelgewebe ist zwar avaskulär, wird jedoch von Nerven innerviert.

Welches Epithel hat die Haut? ›

Die Oberhaut (Epidermis) besteht aus einem mehrschichtigen, verhornenden Plattenepithel. Die äußere Hornschicht enthält abgestorbene Hornzellen. Sie bildet die oberste Schutzbarriere der Haut.

Welche Funktion hat das urothel? ›

Die Schleimhaut der Harnblase ist mit einem mehrschichtigen Übergangsepithel (Urothel) ausgekleidet. Das Urothel ermöglicht die Speicherung eines hochosmolaren Urins.

Welche Aufgabe hat das Epithel der Atemwege? ›

Die Atemwege sind mit dem sogenannten respiratorischen Epithel – auch Flimmerepithel genannt – ausgekleidet. Es ist für die Selbstreinigung der Atemwege erforderlich. Das Epithel ist mit Millionen von Härchen, den Flimmerhärchen (Zilien), bedeckt, die wie ein Teppich auf der Schleimhaut liegen.

Wie groß sind Epithelzellen? ›

Ihre Kinozilien am apikalen Zellpol sind bewegliche Ausstülpungen der Zellmembran, die etwa 7-10 µm lang sind und einen Durchmesser von ca. 0,3 µm aufweisen.

Wie heißen die vier grundgewebe? ›

Grundgewebe
  • Muskelgewebe.
  • Epithelgewebe.
  • Bindegewebe.
  • Nervengewebe.

Welche 3 Zelltypen gibt es? ›

Wissenschaftler unterscheiden drei Typen von Zellen: Tierzelle, Pflanzenzelle und Bakterienzelle. Die Tier- und Pflanzenzellen werden als Eukaryoten bezeichnet, Zellen mit echtem Zellkern. Zellen ohne Zellkern heißen Prokaryoten.

Was ist ein Gewebe einfach erklärt? ›

Gewebe: ein Verband von Zellen, die annähernd gleiche Aufgaben zu erfüllen haben und etwa gleich aufgebaut sind (einfaches Gewebe). Besteht ein solcher Verband aus unterschiedlich gebauten Zellen, ist es ein komplexes Gewebe.

Was bedeutet Gewebe und welche Gewebearten werden unterschieden? ›

Als Gewebe bezeichnet man einen Verbund gleichartiger Zellen, die eine gemeinsame spezifische Funktion im menschlichen Körper erfüllen. Man unterscheidet zwischen den folgenden Gewebetypen: Epithelgewebe. Binde- und Stützgewebe.

Ist Knochengewebe Bindegewebe? ›

Knochengewebe. Knochen ist das Gewebe, aus dem das Skelett des Menschen besteht. Wie alle Bindegewebe besteht der Knochen aus Zellen innerhalb einer extrazellulären Matrix aus Fasern (vorwiegend Kollagen Typ 1) und Grundsubstanz.

Was ist das periphere Gewebe? ›

Als Peripherie bezeichnet man in der Medizin die vom Körperstamm weg orientierten oder entfernten Strukturen. Im Speziellen bezeichnet man die herzfernen Blutgefässe als peripher sowie die außerhalb des ZNS liegenden neuronalen Strukturen als peripheres Nervensystem PNS.

Wo mehrschichtiges Epithel? ›

Das Übergangsepithel, auch Urothel genannt, ist eine spezielle Form des mehrschichtigen Epithels. Es kleidet die Harnwege aus, insbesondere die großen und kleinen Kelche in der Niere, das Nierenbecken, die Harnleiter, die Blase, den proximalen Teil der Harnröhre und bei Männern auch die Prostata.

Was verbindet Epithelzellen? ›

2 Histologie

Die basale Seite verbindet die Epithelzellen über eine Basallamina mit dem darunterliegenden Gewebe.

Was zählt zum Epithelgewebe? ›

Der Begriff „Epithelgewebe“ bezeichnet Schichten sogenannter Epithelzellen, die eng miteinander verbunden sind. Es handelt sich um eine der vier Grundgewebearten – die anderen drei sind Muskel-, Nerven- und das Bindegewebe. Letzteres kann etwa die Faltenbildung beeinflussen und mit Hyaluronsäure gestärkt werden.

Welches ist ein Beispiel für Epithelgewebe? ›

So findest du Epithelien zum Beispiel auf der Haut, im Darm und in der Bauchspeicheldrüse. Die Zellen in diesem Gewebe nennst du Epithelzellen. Sie bilden eine Art engen Fliesenteppich, da sie sehr dicht aneinander liegen.

Was sind die vier grundgewebe? ›

Zu den Grundgeweben gehören: Muskelgewebe. Epithelgewebe. Bindegewebe.

Ist Epidermis Epithel? ›

Ein typisches Beispiel für mehrschichtiges, verhorntes Epithel ist die Epidermis.

Welche 5 Funktionen hat die Haut? ›

Funktionen der Haut

Sie schützt vor äußeren Einflüssen und reguliert den Wärmehaushalt. Die Haut nimmt nicht nur Wirkstoffe auf, speichert Wasser, Fett und Salze und scheidet Stoffwechselprodukte aus, sondern ist auch an der körpereigenen Vitamin-D-Synthese beteiligt.

Wie heißen die 7 Hautschichten? ›

Epidermis (Oberhaut)
  • Hornschicht (Stratum corneum)
  • Glanzschicht (Stratum lucidum) (ist nur an der Leistenhaut der Hand- und Fußinnenseiten vorhanden)
  • Körnerzellenschicht (Stratum granulosum)
  • Stachelzellschicht (Stratum spinosum)
  • Basalschicht (Stratum basale)

Videos

1. Einteilung und Funktion der Gewebearten | OTL Fitnesstrainer-B-Lizenz
(Online Trainer Lizenz)
2. Bindegewebe - was ist das eigentlich? - HPAugenblick
(Naturheilschule Isolde Richter)
3. Nervenzelle einfach erklärt: Aufbau & Funktion
(Biologie - simpleclub)
4. Grundgewebearten 2 - Binde- und Stützgewebe. Einführung in die Histologie des Bindegewebes.
(Mit Humor durch Anatomie und Physiologie)
5. Histologie-Praktikum 1 "Epithel- und Bindegewebe"
(Lukas A. Huber)
6. Krebsarten - Karzinome, Sarkome etc.
(OncoEducation)
Top Articles
Latest Posts
Article information

Author: Allyn Kozey

Last Updated: 02/28/2023

Views: 5574

Rating: 4.2 / 5 (43 voted)

Reviews: 82% of readers found this page helpful

Author information

Name: Allyn Kozey

Birthday: 1993-12-21

Address: Suite 454 40343 Larson Union, Port Melia, TX 16164

Phone: +2456904400762

Job: Investor Administrator

Hobby: Sketching, Puzzles, Pet, Mountaineering, Skydiving, Dowsing, Sports

Introduction: My name is Allyn Kozey, I am a outstanding, colorful, adventurous, encouraging, zealous, tender, helpful person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.